Hauptseite TSV Meitingen

Von: Bis: Kategorie:
Suchbegriff:
04.01.2020 19:00 - Heiko Ulbrich
AH / AH SG TSV Meitingen / FC Langweid - 2019
4ter Platz beim Wertinger Otto-Simon Turnier
20200104 201808 1

Auch heuer hiess es wieder rauf aufs Parkett in der Wertinger Stadthalle im Gedenken an Otto Simon. Wie jedes Jahr war das Turnier hochkarätig besetzt und auch drumherum wurde viel geboten. Doch erst mal der Reihe nach.

Nachdem der Start direkt verschlafen wurde und man bereits nach wenigen Sekunden gegen die SG Unteres Zusamtal zurücklag drehte man auf und zeigte sicheres Kombinationsspiel und zwei schöne herausgespielte Tore durch Christoph Brückner.

Gegen die SC Schretzheim mühte man sich wiederum zu Beginn, konnte dann aber in den wichtigen Phasen die Treffer erzielen, so dass am Ende sogar ein souveränes 4:0 zu Buche stand.

In einem vorgezogenen Finalspiel gegen unseren "Erzfeind" TSV Wertingen geriet man abermals in Rückstand konnte aber durch zwei Treffer, darunter auch ein spaktakulärer Seitzfallzieher von Christoph Brückner die Partie drehen.

Vielleicht hätte man das Spiel gegen Wertingen lieber verloren, denn alles was man bis dahin souverän über die Bühne gebracht hatte war danach weg. Stand man davor souverän in der Abwehr und hat das Spiel kontrolliert ließ man sich von Welden zweimal auskontern und lag unerwartet zurück. Als man dann aufmachte und vorne die Chancen nicht reinbrachte zog Welden sogar auf 4:0 weg und es gelang nur noch der Anschlußtreffer.

Im Spiel um Platz 3 war dann die Kraft weitestgehend verschwunden, man hielt zwar gut mit, aber konnte sich bei Keeper Richard Hammerl bedanken, daß Gersthofen nicht schon uneinholbar weggezogen ist. Am Ende war es dann fast schon ein Gurkentor, was wenige Sekunden vor Schluß den 4ten Platz durch eine 2:1 Niederlage besiegelte.

Bei der Siegerehrung konnte dann dennoch richtig abgeräumt werden. Ein schöner Wein und Wurstkorb für die Mannschaft und noch zwei Pokale für den besten Spieler und Torschützen Christoph Brückner.

Das schwarz-weisse Hallenballett bestand aus: Richard Hammerl (Tor), Andjelko Kalaica, Markus Bischof, Erhan Yalzin, Sebastian Strauß (2), Heiko Ulbrich, Klaus Heichele, Hannes Frank (1), Uli Haid (3), Christoph Brückner (4)