Hauptseite TSV Meitingen

Schuster matze1
Dauerkarte1920
Werbungklimesch
Photo 2019 07 05 11 34 232
49755986 1673078706170207 4881601344063930368 n
Schw%c3%a4bischer vizemeister
  • Schuster matze1
  • Dauerkarte1920
  • Werbungklimesch
  • Photo 2019 07 05 11 34 232
  • 49755986 1673078706170207 4881601344063930368 n
  • Schw%c3%a4bischer vizemeister

Laden...

Top-Meldungen

13.10.2019 05:27 - Achim Zwick

Meitingen Kritik, Gerüchte, Schlagzeilen – damit kann Meitingens Trainer Pavlos Mavros überhaupt nichts anfangen. Nach dem verlorenen Spitzenspiel in der Fußball-Bezirksliga Nord gegen den SC Bubesheim (1: 2) und dem 2: 2-Remis gegen Schlusslicht SV Holzkirchen entgegnet der 47-Jährige: „Es ist alles gut. Wir haben 24 Punkte und brauchen noch 16 bis zur 40-Punkte-Marke.“ Den nächsten Schritt dorthin wolle der TSV am Sonntag (15 Uhr) gegen Aufsteiger FC Mertingen gehen. „Denn in dieser Liga kann wirklich jeder jeden schlagen“, fügt der Coach hinzu.

Sportlich betrachtet ist es vor allem aber die Konstanz, die dem TSV Meitingen und Mavros zu schaffen macht und den Aufstiegsaspiranten in der Entfaltung seiner Qualität hindert. Weder bei den Ergebnissen, noch der Chancenverwertung oder der Aufstellung – in allen Bereichen kann derzeit von Konstanz oder Kontinuität nicht gesprochen werden. „Wir bringen es tatsächlich fertig, am leeren Tor dreimal hintereinander vorbeizuschießen“, erinnert sich Mavros an die letzten 20 Minuten gegen Holzkirchen. „Das Traurige ist, dass man deshalb den Jungs den Willen, die Einstellung und Qualität gar nicht absprechen kann. Es fehlt oft einfach mal das Glück und das letzten Stückchen Konzentration“, leidet der Coach mit seiner Mannschaft. Es ist folglich ein Kreislauf, der die Lechtaler zermürbt: Die Konstanz fehlt, weshalb der Kader nicht auf 100 Prozent und kaum eingespielt ist. Somit fehlt oftmals die Konzentration, die Tore fallen nicht und der Spielverlauf wird teilweise komplett auf den Kopf gestellt. „Doch wir haben trotz der Rückschläge diese Woche wieder gut trainiert. Ich werde auch gegen Mertingen wieder elf fitte Jungs auf den Platz bringen, damit wir einem kämpferisch sehr starken Aufsteiger Paroli bieten können“, bleibt Mavros weiterhin optimistisch. Emanuel Zach (gesperrt) und Nemanja Ranitovic (Knieverletzung) werden passen müssen. (vra)

13.10.2019 05:25 - Achim Zwick

Drei Minuten hatten gegen die TSG Stadtbergen zum Punktgewinn gefehlt. Letztlich wurde das Spiel 1:2 am vergangenen Wochenende verloren. Wir denken jedoch weiter von Spiel zu Spiel. Heute treten wir bei der SpVgg Auerbach Streitheim um 15.00 Uhr an. Wir drücken die Daumen!

06.10.2019 06:08 - Achim Zwick

Den ersten Sieg in der BOL-Schwaben errang unsere D1-Jugend MM. Mit 3:2 konnte man den FC Wiggensbach bezwingen. Bis zum Schluss wurde um diesen Sieg gefightet. Prima! Am nächsten Wochenende geht´s zum FC Lauingen.

06.10.2019 05:51 - Achim Zwick

Nun wissen wir wer der TOP-Favorit der Liga ist - der SC Bubesheim. Leider konnten wir mit unserer immer länger werdenden Verletztenliste gegen Ligaprimus nicht Schritt halten. Nun hat leider auch Tobias Gassner einen Kreuzbandriss erlitten. Wir sollten uns jetzt von Spiel zu Spiel neu konzentrieren und schnell die 40 Punkte erreichen. Heute erwarten wir mit dem SV Holzkirchen einen tollen Verein, der letzte Saison über die Relegation den Klassenerhalt geschafft hat. Vor einem Jahr bezogen wir im Heimspiel eine 0:4-Klatsche. Es heißt also aufpassen! Spielbeginn ist heute um 15.00 Uhr in der Rathaus-Apotheken-Arena.

06.10.2019 05:48 - Achim Zwick

Leider konnten wir bisher noch keinen Auswärtspunkt ergattern. Personell arg gebeutelt erwarten wir heute um 13.00 Uhr die TSG Stadtbergen, die gegen den TSV Leitershofen einen Punkt erringen konnte (1:1). Wir drücken unseren Jung´s die Daumen.

04.10.2019 04:44 - Achim Zwick

Die Fußballer des TSV Meitingen sammeln am Samstag, 05.10.2019, wieder ab 8.00 Uhr am Neuen Bauhof das Altpapier. Bitte bündeln Sie das Altpapier und stellen es sichtbar an den Wegesrand.

04.10.2019 04:40 - Achim Zwick

von Nicolai Vrazic

Spitzenspiel? Zumindest in den ersten 45 Minuten war davon nun wirklich nichts zu sehen. All die Tugenden, wie Leidenschaft, Kampfgeist und Mentalität, die man von einem Spitzenspiel in der Bezirksliga eigentlich erwarten dürfte, blieben auf der Strecke. Nach dem frühen Führungstreffer der Gastgeber aus Bubesheim durch Hakan Polat, der eine Hereingabe von Steffen Hein ansatzlos in den Winkel hämmerte, flachte die Partie vollkommen ab (2.). Zwar hatte der TSV Meitingen in der Folge mehr Spielanteile, schien von dem frühen Gegentor sichtlich wachgerüttelt, aber wirklich viel machten die Lechtaler daraus nicht. Matthias Schuster per Freistoß (15.) und Mateo Duvnjak aus knapp 25 Meter (23.) rissen lediglich die eingeschlafenen Vögel in den Baumkronen aus ihrem Schlaf. Munteres Mittelfeldgeplänkel prägte die Partie, bis der TSV Meitingen für einen Sekundenbruchteil seine Qualität auf den Platz brachte - ein Lichtblick. Duvnjak und Denis Buja hebelten mit einem doppelten Doppelpass die gesamte Defensive des Gastgebers aus den Ankern, sodass Duvnjak freistehend vor SC-Keeper Simon Zeiser zum 1: 1-Ausgleich einschieben konnte (32.). Und plötzlich wurde der Partie zur Pause hin doch noch etwas wie Spannung verliehen. Durch eine Druckphase der Gastgeber wurde es vor dem Tor der Meitinger noch einmal gefährlich: Polat setzte sich auf der Grundlinie gegen Florian Heiß durch und legte auf Hein ab, der aber nur den Pfosten traf (40.).

Dass insbesondere der TSV Meitingen nicht ganz auf der Höhe war und irgendwie nicht ins Spiel fand, wurde einmal mehr in der Anfangsphase der zweiten Hälfte deutlich. Wieder waren nur zwei Minuten auf der Uhr verstrichen: Patrick Merkle wurde halbherzig im Zentrum angegangen und behauptete sich gegen mehrere Lechtaler, worauf er Baris Aciköz durch die Schnittstelle schickte, der wiederum gekonnt an TSV-Schlussmann Daniel Wagner vorbei zur erneuten Führung einschob (47.) - so einfach kann Fußball sein.

Meitingen war komplett aus dem Spiel und hatte neben viel Beistand von oben, mit Keeper Wagner wieder einmal eine Lebensversicherung im Kasten stehen. Erst köpfte Tanay Demir nach Flanke von Axel Schnell das Kunstleder gegen die Latte (52.). Dann scheiterte Aciköz per Strafstoß am bärenstarken TSV-Schlussmann (67.). Weil Emanuel Zach den einlaufenden Polat rüde am Elfmeterpunkt ausbremste, waren wir fortan auch nur noch zu zehnt auf dem Feld. Der Youngster sah Rot.

Drei Minuten später rettete wieder der Querbalken, als Polat alleine unser Tor zusteuerte (70.). Den Schlusspunkt einer gewaltigen offensiven Druckphase des Gastgebers setzte aber erneut ein glänzender Wagner, der im 1: 1 gegen Merkle reflexartig hielt (73.). Doch das alles half den Lechtalern recht wenig. Der SC Bubesheim hatte bis zum Schlusspfiff die Partie unter Kontrolle. Bis auf einen durchaus sehenswerten Schuss von Duvnjak aus der Drehung, den Zeiser mit Mühe zur Ecke klärte, war vom TSV Meitingen nicht mehr viel zu sehen.

SC Bubesheim: Zeiser, Schäfer, Glöckle, Demir, Lacic, Seibold, Schnell, Hain, Aciköz (81. Mehic), Merkle (86. Bulik), Polat.

TSV Meitingen: Wagner, Huckle, Chouiloulidis, Heiß, Ranitovic (80. Heugel), Fichtner, Schuster, Duvnjak, Buja, Morfakis (46. Zach), Heider.

Tore: 1: 0 Polat (2.), 1: 1 Duvnjak (32.), 2: 1 Aciköz (47.). – Rote Karte: Zach (Meitingen, 66./Foulspiel). – Schiedsrichter: Marco Häring.

Zuschauer: 400

04.10.2019 04:36 - Achim Zwick

In einem insgesamt niveauarmen Spiel behielten die Gastgeber mit 2:0 die Oberhand und gingen in der 14. Minute in Führung. Unsere wenigen Chancen blieben leider ungenutzt. In der 49. Spielminute erhöhte Welden auf 2:0, was die Vorentscheidung bedeutete. Zuschauer: 60.

03.10.2019 06:40 - Achim Zwick

Von Nicolai Vrazic

Manch einer würde jetzt sagen: Das alles kenne ich doch irgendwoher. Nämlich aus den vergangenen drei Jahren. Der TSV Meitingen ist prädestiniert dafür, in den wichtigen Momenten Federn zu lassen – wie beim 1: 1-Remis gegen den TSV Hollenbach. Ein Fluch? Gut möglich und dennoch bitter zugleich. Dadurch haben die Lechtaler die so mühsam zurückeroberte Tabellenführung der Fußball-Bezirksliga Nord nach nur einer Woche prompt wieder an den SC Bubes-heim abgeben müssen. Und jener begrüßt die Schwarz-Weißen nun zum Spitzenspiel am Donnerstag (17 Uhr) breit grinsend von der Tabellenspitze.

Auch Trainer Pavlos Mavros stellt sich die ein oder andere Frage. Allen vorweg: „Warum schaffen wir es nicht, Konstanz in unsere Leistungen zu bringen?“, wurmt es den 47-Jährigen gewaltig. Mit ein Grund  waren selbstverständlich auch die durch Grippe lädierten Mateo Duvnjak und Nemanja Ranitovic sowie Urlauber Matthias Schuster und der verletzte Fabian Wolf – da bricht dann doch ein großes Stück Qualität weg. Letztlich musste Mavros sogar noch froh darüber sein, gegen Hollenbach nicht die dritte Saisonniederlage kassiert zu haben. „Ich weiß, dass wir glücklich über den Punkt sein müssen. Wenn Daniel Wagner nicht so gehalten hätte, hätten wir uns nicht beklagen dürfen, wenn wir das 1: 3 verlieren“, gibt er zu.

Vor dem Spitzenspiel im Günzburger Ortsteil darf Mavros jetzt wieder seine Motivationskünste spielen lassen. „Es warten zwei schwere Spiele auf uns, die wir nur mit der nötigen Motivation gewinnen können“, erklärt der 47-Jährige.

Gegen Bubesheim sind wir nun nicht mehr in der Favoritenrolle und es wird sehr schwer dort zu bestehen. Wir drücken die Daumen das er klappt!

03.10.2019 05:44 - Achim Zwick

In der letzten Sekunde gelang am Sonntag ein Punktgewinn gegen den SV Ottmarshausen. In Welden wird dies mehr als schwer da wir bei jedem Spiel mit einem neuen Kader antreten. Dieser ist am Donnerstag doch sehr ausgedünnt, aber wir versuchen unser Bestes! Auf geht´s zum Theklaberg und Daumen drücken. Spielbeginn ist am "Tag der Deutschen Einheit" um 15.00 Uhr in Welden.

03.10.2019 05:37 - Achim Zwick

Leider zum zweiten Mal innerhalb von einer Woche verlor unsere C1-Jugend der Jugendkooperation gegen den TSV Gersthofen. Im Landkreispokal hieß es 1:2 , im gestrigen Baupokal 1:3. Dadurch, dass wir nahezu ausschließlich mit dem jungen Jahrgang antreten, machen unsere Spieler es sehr gut. Kopf nicht hängen lassen und weiter Erfahrung sammeln.

Top-Termine

19.10.2019 10:00 Meitingen F2 vs. VfL Westendorf Kleinfeld Pflichtspiel F-Junioren
19.10.2019 10:00 F2-Junioren VfL Westendorf 2 Meisterschaft Alles
19.10.2019 10:00 SV Nordendorf E1-Junioren Meisterschaft Alles
19.10.2019 10:30 D2-Junioren JFG Holzwinkel U13 Meisterschaft - Herbertshofen Alles
19.10.2019 11:00 F1-Junioren SV Thierhaupten Meisterschaft Alles
19.10.2019 11:00 TSV Täfertingen E2-Junioren Meisterschaft Alles
19.10.2019 12:00 D1-Junioren SpVgg Kaufbeuren Meisterschaft - Herbertshofen Alles
19.10.2019 13:30 C1-Junioren JFG Schmuttertal 07 Meisterschaft - Herbertshofen Alles
19.10.2019 15:30 TSV Zusmarshausen A-Junioren (SG) Meisterschaft Alles
20.10.2019 10:00 E1-Junioren TSV Rain Freundschaftsspiel E-Junioren
20.10.2019 11:00 B-Junioren JFG M. Schmutter 11 Meisterschaft - Herbertshofen Alles
20.10.2019 11:00 C2-Junioren SG Aindling/Petersdorf Meisterschaft Alles
20.10.2019 13:00 II. Mannschaft TSV Steppach Meisterschaft II. Mannschaft
20.10.2019 15:00 I. Mannschaft BC Adelzhausen Meisterschaft I. Mannschaft
23.10.2019 18:00 FC Langweid E1-Junioren Freundschaftsspiel E-Junioren
25.10.2019 17:00 E1-Junioren TSV Pöttmes Freundschaftsspiel E-Junioren
26.10.2019 11:00 E1-Junioren TSV Dinkelscherben Freundschaftsspiel E-Junioren
26.10.2019 13:00 TSV 1861 Nördlingen D1-Junioren Meisterschaft Alles
27.10.2019 14:00 TSV Neusäß II II. Mannschaft Meisterschaft II. Mannschaft
27.10.2019 15:00 I. Mannschaft TSV Aindling I Meisterschaft I. Mannschaft